Jetzt können Sie den Covid-19-Spread gegen den Bitcoin-Preis verfolgen

0 Comments

Messari-Benutzer können nun sehen, wie sich die verschiedenen traditionellen und Kryptomärkte im Zuge der globalen Coronavirus-Pandemie entwickeln.

Kurz gefasst

  • Messari führte eine neue Charting-Funktion ein, um Covid-19-Daten mit traditionellen und kryptografischen Marktdaten zu überlagern.
  • Letzte Woche sagte Messari-CEO Ryan Selkis, dass ihre Konten wegen ihrer Covid-19-Berichterstattung von Twitter verboten wurden.

Trotz eines Twitter-Schattenverbots, angeblich wegen seiner Covid-19-Berichterstattung, setzt Messari neue Wege zur Analyse der möglichen Auswirkungen der Pandemie auf die Märkte ein.

CoronavirusHeute kündigte Messari neue Covid-19-Diagrammfunktionen an, die es den Nutzern ermöglichen, gleichzeitig zu analysieren, wie sich Vermögenswerte inmitten der Pandemie entwickeln, darunter Bitcoin und andere Kryptowährungen, Aktien und Indizes, Edelmetalle, Rohöl und sogar Uran. In der Diagramm-Suchleiste können die Benutzer eine Option namens „Covid V Markets“ auswählen und auswählen, welche Anlagen und Klassen sie mit Covid-19-Daten überlagern und analysieren möchten.

Schreckliche Statistik

Das Unternehmen gab an, dass die Daten von eodhistoricaldata.com stammen und auf Tagesintervalle beschränkt sind. Die Daten zu Covid-19 ermöglichen es den Benutzern, die Anzahl der Fälle und Todesfälle weltweit und nach Ländern geordnet darzustellen, z.B. wie die USA Italien bei den gemeldeten Fällen insgesamt überholt haben.

Als ein Beispiel für die Erkenntnisse, die die Nutzer aus den neuen Datensätzen gewinnen konnten, wies Messari-CEO Ryan Selkis darauf hin, wie BTC den S&P 500 „bis zum koronainduzierten Blutbad“ übertroffen hat und seither immer besser abschneidet. Andere Daten zeigen, wie Litecoin ähnlich wie Gold reagiert hat.

Diese jüngste Ankündigung erfolgt, nachdem Selkis und Messari gesagt haben, dass sie „schattengebannt“ seien und in der vergangenen Woche wegen ihrer Berichterstattung über die Pandemie massiv auf Twitter berichtet haben.

Mit den neuesten Funktionen können die Messari-Nutzer nun selbst beurteilen, wie sich die Epidemie auf die Märkte auswirkt.